"Frauen stark GEmacht"

Ein Projekt zum Thema female emopowerment.

Informationen folgen in Kürze!

Bilderbuch - Autismus

Ein Herzensprojekt:

Es geht um das Aufzeigen, dass Autisten nicht in einer anderen Welt leben, sondern die Welt anders wahrnehmen.

Deshalb freue ich mich sehr, für dieses 

wundervolle Bilderbuchprojekt von @lasse.malt zu illustrieren:


Lasse ist Autist. Als Lasse in die Kita kam, stellte sich mir die Frage, wie das den anderen Kindern in der Gruppe vermittelt werden kann: Warum reagiert Lasse oft nicht, wenn man ihn anspricht? Warum spricht er nicht? Und warum spielt er oft ganz versunken immer dasselbe Spiel?

Als Mama eines autistischen Kindes möchte ich (Ina @lasse.malt) daher ein Bilderbuch schreiben, das schon Kindern im Vorschulalter einen Zugang zum Thema Autismus eröffnet, ohne erklärend oder belehrend zu sein und ohne vermeintliche Defizite und typische Verhaltensweisen autistischer Kinder aufzulisten.

Die Künstlerin Maria (@mascha_meza) lässt unterschiedlichste Stile und Techniken in die Illustration einfließen, die Kindern eine ästhetische Erfahrung unserer Wahrnehmung ermöglicht, auch wenn ihr Sprachverständnis (noch) nicht so groß ist.

Wie fühlt sich der Sand unter den Füßen an? Was hörst du, wenn du einen Stein ins Wasser wirfst? Wie sehen die Farben aus, die du aufs Papier malst? Wie schmecken Himbeeren? Und wie riecht die frisch gemähte Wiese? Wir alle haben unterschiedliche Antworten darauf.

Die Geschichte, die ich dazu erzähle, handelt von einem kleinen Jungen, der Steine, Autos und Erdbeeren liebt, der gerne badet, aber nicht gerne Haare wäscht, der viel malt, aber kaum spricht, der oft springt und jubelt, weil er nicht weiß, wohin mit seiner Freude, und der meist für sich spielt, aber doch mittendrin ist.


Den Entsteheungsprozess des Buches könnt ihr auf @lasse.malt verfolgen.


Konzert-Performance-Projekt

Eine Kooperation der Städtischen Musikschule und der Kunstschule Gelsenkirchen.
Inspiriert von den Requisiten der "Materialverwaltung on tour" entwerfen Schülerinnen aus dem Fachbereich Saiteninstrumente der Musikschule Gelsenkirchen ein spatenübergreifendes Performance-Konzert. In einer mehrtägigen Schreibwerkstatt in Kooperation mit der Musikschule Gelsenkirchen verfassen die Schülerinnen experimentelle Texte und zeichnen sie unteranderem als Audio-Aufnahme auf. Die Texte sollen eine Symbiose mit live gespielter Musik eingehen und in einem Wandelkonzert münden.

Aufführung:
Samstag 4. Dezember 2021, 18 Uhr, 
"Materialverwaltung on tour", St. Josephskirche, Grillstr. 62, 45881 Gelsenkrichen

Projektleitung: 
Millie Schmitz und  Tina van Beben (Städtische Musikschule)
Maria Meza (Kunstschule Gelsenkirchen)

Ausstellungen

2012    "AusBlicke" Universität Duisburg-Essen

2015    "Rebellen", Gladbeck

seit 2016     Mitglied bei der Kunst-Musik-Lesebühne    "Tapetenpoeten", Hamm

2018     "OpenWall" im Kapitel 8., Münster

2019     "Open Wall" im Kapitel 8., Münster


Ausstellungen - Momente

"Open Wall" 2019, Münster

"Open Wall" 2018, Münster

"Open Wall" 2018, Münster

Maria Meza und Herr Tapete, Hamm

"Körperkult" - Tapetenpoeten 2016, Hamm

"Lebenslinien" - Tapetenpoeten 2016, Hamm 

"Körperkult" - Tapetenpoeten 2016, Hamm 

2018, Universität Duisburg-Essen

2012, "AusBlicke" Universität Duisburg-Essen